Ο ΧΡΟΝΟΣ Να κάτεχα από που περνά, μωρό μου Ο χρόνος και διαβαίνει Σκιας να τον ετραυμάτιζα, καλό μου Σιγά σιγά να πηαίνει   Τα χρόνια πάνε κι έρχονται, μωρό μου Κι ο ήλιος πάντα βγαίνει Μα η νιότη κι η λεβεντία, καλό μου Οπίσω δεν παέρνει
Chronos (Antiker Gott, alter Mann mit langem Bart, personnifizierte Gestalt der Vergänglichkeit der Zeit) Wenn ich wüsste, mein Kleines, wo Chronos vorbeikommt und wo er hinschreitet. Wenn ich ihn bloß verwunden könnte, mein Gutes, damit er langsamer ginge. Die Jahre kommen und gehen, mein Kleines, und die Sonne nimmt täglich ihren Lauf, doch die Jugend  und der Edelmut, mein Gutes, kehren nicht mehr zurück.
Bitte teilt uns alternative Übersetzungsmöglichkeiten mit.
Michalis Tzouganakis - Μιχάλης Τζουγανάκης  Fanseite       
O Chronos Na kátecha apo pu perná, moró mu o chrónos ke diavéni ki as ton etravmátiza, kalo mu siga siga na pieni Ta chrónia páne ki érchonte, moró mu ki o ílios pánta vgéni ma i nióti ki i leventiá, kaló mu opísso then paérni