Michalis   Tzouganakis   wird   am   31.   Juli   1969      in   einem   alten   Einwandererbezirk von   Beringen   im   flämischen   Teil   Belgiens   geboren.   Seine   Eltern   sind   aus   Kreta, nach    Beringen    gekommen.    Michalis    wächst    in    einer    musikliebenden    und traditionsbewussten    Familie    mit    sieben    älteren    Geschwistern    auf.    Seine Umgebung,   in   der      Menschen   aus   verschiedenen   Ländern   und   Kulturen   leben, weckt   die   Neugier   für   das Andersartige.   Kretische Tradition   und   gleichzeitig   der Wunsch   etwas   Neues   auszuprobieren   werden   sich   später   auch   in   Michalis’   Musik wiederfinden. Schon   im   Alter   von   zwei   Jahren   ist   er   von   der   Laute   seines   älteren   Bruders Andreas   fasziniert   und   überglücklich   als   die   „Großen“   ihre   Vorbehalte,   das Instrument    könnte    in    Mitleidenschaft    gezogen    werden,    aufgeben    und    ihm immer öfter erlauben darauf zu spielen. 1978   verlässt   die   Familie   Beringen   und   kehrt   nach   Chania   auf   Kreta   zurück.   Traditionelle   kretische   Musik,   Gesang   und   Tanz bestimmen hier Michalis’ Alltag. Bald tritt er öffentlich bei Veranstaltungen der Stadt und bei Festen auf. Ιm Alter   von   elf   Jahren   trifft   Michalis   auf   die   beliebten   kretischen   Musiker   Giannis   Sergakis   und   Vangelis   Zacharioudakis.   Μit Zacharoudakis entstehen die ersten Tonaufnahmen. Im   Alter   von   12   Jahren   entdeckt   ihn   zufällig   der   große   Lyraspieler   Leonidas   Klados .   Michalis   bleibt   fünf   Jahre   an   der   Seite dieses begnadeten Musikers. Er sammelt bei gemeinsamen Auftritten auf Kreta und in Athen wertvolle Erfahrungen. Kostas   Mountakis ,   ein   weiterer   erstklassiger   Lyraspieler,   Sänger   und   Musikpädagoge,   erkennt   Michalis'   seltenes   Talent.   Sie treten zusammen in Griechenland auf und gehen auf Tournee nach Toronto und Montreal. Michalis’   Musikbegeisterung   ist   groß   und   er   erlernt   ab   seinem   15.   Lebensjahr   weitere   Musikinstrumente   wie   Outi,   Sazi, Boulgari,   Mandoline,   Cümbüs   und   Lyra   und   besucht   für   zwei   Jahre   Kurse   für   klassischen   und   traditionellen   Gesang   am Athener   Konservatorium.   Mit   18   gründet   er   seine   erste   eigene   Band   mit   Laute,   Lyra,   Percussion,   Gitarre,   Kontrabass   und Violine.    Er    nimmt    mehrere   Alben    auf    und    gibt    mit    variabler    Bandbesetzung    Konzerte    in    Griechenland,    USA,    Kanada, Deutschland, und Belgien. Über    die        Jahre    arbeitet    Michalis    Tzouganakis    mit        bedeutenden    Musikern    zusammen.    Dabei    entstehen    zauberhafte Hörerlebnisse.   Eines   davon   sind   die   in   Zusammenarbeit   mit   dem   international   geschätzten   Komponisten   Nikos   Mamangakis* entstandenen   “Ta   Tragoudia   Tis   Palias   Polis”   (Lieder   der   alten   Stadt).   Nikos   Mamangakis   komponiert   die   Musik   zu   Texten   des Dichters   Giorgos   Kalomenopoulos   aus   Rethymnon   und   Michalis   Tzouganakis   interpretiert   auf   seine   unverwechselbare Art.   „Ta Tragoudia   Tis   Palias   Polis“   sind   eine   Liebeserklärung   an   Rethymnon   und   die   Musiker   der   Stadt   in   den   1920er   und   1930er Jahren. (Weitere Alben in der Diskografie) Michalis Tzouganakis   tritt   seit   über   25   Jahren   als   Sänger   und   Lautenspieler   auf.   Er   gibt   meist   eigene   Konterte   mit   seiner   Band, tritt   aber   zeiteise   auch   mit   anderen   griechischen   Künstlern   wie   z.   B.   auf   weltweiten   Tourneen   mit   Giorgos   Dalaras   auf.   Sein Repertoire    reicht    von    Balladen    über    traditionelle    kretische    Lieder    bis    zu    ekstatisch-dionysischen    Vorstellungen    mit Kultcharakter.      Er   hat   das   traditionelle   kretische   Lied   vielfältig   variiert,   nicht   nur   durch   seine   individuelle,   leidenschaftliche Interpretation der Lieder, sondern auch durch Hinzufügen eigener Töne und durch seine experimentelle Spielweise.  *Mamangakis studierte unter anderem auch in München bei Carl Orff uns schrieb Filmmusik für deutsche Filmproduktionen.
  Biografie
Michalis Tzouganakis - Μιχάλης Τζουγανάκης  Fanseite