.
Nichta giánta'sai skotiní kai mavroforeméni, mípos agápises ki esí kai vgíkes gelasméni Móno pos fóvo prokalís léne gia séna níchta, ma ósi ponúne polí vathiá ksérune tin alíthia Mi prospathís na mu kriftís níchta katalavéno Óti to mávro chróma su díchni sevdá chaméno Métrisse i níchta t'ástra tis ke lípi éna zevgári Chamílosse ta mátia su min érthi ke ta pári.
Nacht, warum bist du so dunkel und in schwarz gekleidet, hast du vielleicht auch geliebt und wurdest dann enttäuscht Dass du nur Angst auslöst, sagt man über dich, Nacht doch die, die Tiefes Leid empfinden, kennen die Wahrheit Versuch es nicht zu verbergen, Nacht, ch verstehe, deine schwarze Farbe deutet hin auf verlorene  Liebe Die Nacht zählte ihre Sterne und es fehlt ihr ein Paar senk’ deine Augen, damit sie nicht kommt und diese mitnimmt.
Improvisation des Stückes Pali-Pali
Improvisation des Stückes Pali-Pali, Theodoros Kouelis
Konzertbericht: Frankfurt am Main   Die Fabrik 20. Mai 2009  Wie lange hatten wir uns auf das Konzert gefreut, uns zum Glück auch recht schnell nach dessen Bekanntwerden entschieden .... Bitte hier weiterlesen: www.kritimou.de. Es ist als wäre man wieder in der “Fabrik”, wenn man diesen lebendigen Bericht liest!
Konzertberichte
Michalis Tzouganakis - Μιχάλης Τζουγανάκης  Fanseite